LEISTUNGEN ÜBERSICHT:

 

  • Endokrine Chirurgie: Operation der Schilddrüse (Kropf, Knoten, M. Basedow, Tumore), sowie der Nebenschilddrüse (Adenom, primärer und sekundärer Hyperparathyreoidismus)
  • Allgemeinchirurgie: Behandlung von Narben-, Nabel- und Leistenbruch, Erkrankungen der Gallenblase, des Dünn- und Dickdarm (zB. Divertikulitis oder CED=chronisch entzündliche Darmerkrankungen), Gastroösophageale Refluxerkrankung
  • Tumorchirurgie: Operation der bösartigen Erkrankungen des Magens, der Gallenwege, sowie des Dünn-, Dick- und Mastdarms.
  • Minimal-Invasive Chirurgie: Gallenblase, Blinddarm, Leistenbrüche, Darmerkrankungen
  • Proktologie: Analfissur, Hämorrhoiden, Condylome
 
  • Migräne
  • Verdauungsprobleme
  • Beschwerden im Magen und Darm
  • Herz und Kreislauf,
  • Chron. Schmerzen
  • Essstörungen
  • Depression
  • Stress, Burnout
  • Schmerzen nach Operationen
 
  • Burnout – Vorsorge und Therapie
  • Depressionen, Winterdepression
  • Verlust geliebter Menschen durch Tod und Scheidung
  • Angststörungen und Panikattacken
  • Partner- und Beziehungsproblemen (in privaten Beziehungen oder am Arbeitsplatz)
  • Persönlichkeitsentwicklung und Stärkung Ihrer persönlichen Ressourcen
  • Begleitung durch Krisen und schwierige persönliche Lebenssituationen
  • Körper, Geist und Seele im Einklang
  • Work-Life- Balance
  • Depression
  • Angststörung
  • Panikattacken
  • Psychosomatische Erkrankungen
 
  • Psychologische Betreuung und Behandlung von Patienten und Angehörigen von der Diagnose bis hin zur palliativen Therapie und Hospitz.
  • Krisenintervention bei Patienten mit Krebserkrankungen und ihren Angehörigen
  • Psychologische und psychotherapeutische Unterstützung bei Krankheitsbewältigung
  • Begleitung durch psychosozialen, diätologischen und komplementär-medizinischen Verfahren
 
  • Aufklärung und Errichtung von Patientenverfügung entsprechend den Vorgaben der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK)
 

Die Auseinandersetzung mit einer medizinischen Diagnose oder einer bevorstehenden Operation bedeutet für jeden Patienten Sorgen, Ängste und Nöte. Genaues Wissen über den geplanten Eingriff und Vertrauen können hier Linderung schaffen.

Das Einholen einer so genannten Second Opinion ("Zweite Meinung") ist allgemein akzeptiert und fördert die Auseinandersetzung des Patienten mit seiner Krankheit.

Second Opinion ist keine Konkurrenz zu den Empfehlungen des Erstbehandlers, sondern soll die Möglichkeit bieten, über die bestehende Diagnose und Therapie (-empfehlung) nochmals ausführlich zu sprechen, den erstellen Therapieplan zu überdenken und gegebenenfalls neue Informationen zu erlangen.

Wann ist eine Second Opinion geeignet?

  • nach Erstellung der Erstdiagnose und vor Therapiebeginn
  • während der laufenden Therapie, wenn zusätzliche Fragen auftauchen
  • bei fehlendem Therapieerfolg während der Behandlung bzw. bei einem Rückfall während oder nach der Behandlung.
 


Wiener Gesundheitsverbund

Klinik Landstraße
Chirurgische Abteilung

Chirurgische Ambulanz: jederzeit - 24 Stunden am Tag
Juchgasse 25, 1030 Wien
Tel: + 43 1 711 65 - 0
(Verbindung mit dem Diensthabenden Chirurgen DW 74190 oder 74191)

Rudolfstiftung für notfälle